Der USC Eibesthal geht in Schrattenberg unter

Der USC Eibesthal verliert sein Spiel vom vergangenen Samstag in Schrattenberg mit einem Gesamtscore von 7:0, dieses Endergebnis ist gleichbedeutend mit der höchsten Niederlage dieser Saison und so fühlte sie sich auch an. Infolgedessen rutscht der USC in der Tabelle nach hinten und belegt nun mit 29 Punkten den zehnten Rang der 2. Klasse Weinviertel Nord.

Nach dem Sieg letzter Woche gegen Ringelsdorf war man euphorisch aufgrund eines möglichen Punkterekordes seit man in der 2. Klasse vertreten ist. Doch es kam anders. Anstatt des erhofften Sieges gegen einen direkten Tabellenkonkurenten wurde man auf den Boden der Tatsachen zurückgeholt. Nach 5 Minuten stand es bereits 2:0 für die Gastgeber. Man könnte sich eventuell darauf ausreden, dass die Mannschaft wie schon gegen Ringelsdorf umgestellt wurde und Toptorjäger Ondrej Spanel wieder im Sturm aufgeboten wurde. Dadurch wurde aber dementsprechend die Defensive etwas verunsichert und es kam zu Fehlern, welche die Schrattenberger eiskalt ausnützten. Jedoch darf man sich nicht nur auf die Rochaden ausreden. Man kann eher von einem Kapitalversagen der kompletten Mannschaft sprechen. Nur in den seltensten Fällen waren gelungene Aktionen dabei und die Mannschaft war 90% der Zeit damit beschäftigt dem Ball nachzulaufen. So ging es mit 4:0 in die Kabine.

Schon in Halbzeit eins wurde wieder auf altbewährtes umgestellt und Ondrej ging zurück in die Defensive. Dies brachte zwar mehr Stabilität, aber es konnte die hohe Niederlage nicht verhindern. Auch in Halbzeit zwei kassierte man noch drei Gegentore und verlor das Spiel klar mit 7:0.

Viel Positives kann man aus so einem Spiel nicht mitnehmen, jedoch ist es vielleicht ist es ein Weckruf für die letzten zwei Spiele. Man sollte sich auf alte Stärken berufen und nochmal alles herausholen um die Saison positiv abzuschließen.

-Vinzenz Stadlbacher


SCU Schrattenberg : USC Eibesthal – 7:0 (4:0)

1:0: Jiri Nevidal (1.)
2:0: Michael Kramer (6.)
3:0: Jiri Nevidal (22.)
4:0: Mario Orsolic (35.)
5:0: Marco Studeny (58.)
6:0: Mario Orsolic (73.)
7:0: Yavor Yankov (83.)

Aufstellung: Jan Vesely – Matthias Schöfbeck, Markus Hiller, Markus Schöfbeck, Christoph Eigner, Stefan Schöfbeck, Ondrej Spanel, Stefan Fritsch, Vinzenz Stadlbacher, Sebastian Liebhart (68. Stefan Dopler), Patrick Ott (68. Stefan Gindl)

Reserve:
SCU Schrattenberg : USC Eibesthal – 3:2 (2:2)


160530_bild01

160530_bild02

160530_bild03

160530_bild04

160530_bild05

160530_bild06