Die Neustift ist Grätzlturniersieger 2016

Wie jedes Jahr zu Pfingsten, war es auch diesmal wieder soweit: Beim Grätzlturnier spielten die Ortsteile Siedlung, Neustift, Oberort und Unterort um die Fussballvorherrschaft in Eibesthal. Diesjähriger Sieger wurde die Neustift, punktegleich mit dem Unterort und Oberort, die Orangen wiesen aber eine bessere Tordifferenz auf und konnten sich so den Pokal sichern.

Es war alles angerichtet für ein freudiges Fußballfest, am Vortag gewann der USC sein Auswärtsspiel in Kleinhadersdorf und das Wetter war trotz teilweiser Bewölkung und leichtem Wind auch sehr vielversprechend. Das erste Spiel bestreitete die Siedlung gegen den Oberort, in einer spannenden Partie konnte sich der Titelverteidiger am Ende mit 1:2 durchsetzten und so den Erwartungen standhalten. Weiter ging es mit Neustift gegen Unterort, die stets große Töne spuckenden Orangen waren scheinbar noch nicht ganz bei der Sache und verloren dieses Spiel auch mit 1:2. Der Unterort spielte in seinen neu angefertigten Dressen groß auf.
Nach zwei absolvierten Spielen waren unsere Nachwuchskicker an der Reihe, es trat das Team der Killerbienen  gegen den FC Blaubären an. In einer spannenden Partie konnten sich am Ende die Killerbienen mit 3:1 durchsetzen. Applaus gebührte und bekamen aber alle teilnehmenden Spieler und Spielerinnen, denn ihnen gehört die Zukunft unseres Sportvereins und das haben einige mit ansehnlichen Toren und Aktionen auch zur Schau gestellt.
Im nächsten  Spiel bewies die Neustift aber wieder ihren Siegeswillen, die Siedlung wurde knapp mit 0:1 besiegt. Kurz darauf spielte der Oberort gegen den Unterort groß auf und konnte die Blau-Gelben mit 3:0 in die Schranken weisen, alles schien auf eine erfolgreiche Titelverteidigung hinauszulaufen.
Bevor es ins Finale ging waren noch unsere Damen an der Reihe, rund um Trainerin Ziegler Kerstin fanden sich elf motivierte Mädchen und Frauen die zwei Teams bildeten und in zwei Halbzeiten ihre Fußballkünste zeigten. Es spielte Weiß gegen Dunkelblau und am Ende konnte sich das Team in den dünkleren Dressen knapp mit 3:4 durchsetzen. Alle Spielerinnen zeigten eine beachtliche Leistung und wurden mit tosendem Beifall des Publikums beglückwünscht.
Nun folgten die letzten zwei Spiele des Tages, die Entscheidung stand an. Zuerst trat die Siedlung gegen den Unterort an, die Ersteren wollten verhindern, mit 0 Punkten auf dem letzten Platz zu landen und die Männer vom Niederdorf wollte ihre kleine Chance auf den Sieg noch wahren. Das gelang dem Team rund um Jürgen Gindl auch, mit einem satten 0:3 wurde die Siedlung besiegt, bei einem 0:3 Sieg der Neustift gegen den Oberort im folgenden Spiel wäre man so Sieger des Turniers geworden, da man das direkte Duell gewinnen konnte. Und die Neustift machte auch Ernst, früh im Spiel gingen sie gegen den Oberort mit 0:1 in Führung und auch das zweite Tor ließ nicht lange auf sich warten. Mit einem 0:2 wäre aber immer noch der Oberort als Sieger hervorgegangen, in den zweiten 15 Minuten gelangen den Orangen aber noch die zwei entscheidenden Tore, die den eigenen Turniersieg bedeuteten. Die Männer vom Oberort waren stehend K.O., das Match vom Vortag und die fehlende Spielpraxis einiger Spieler waren zu ausschlaggebend, die Neustift hingegen spielte fast ausschließlich mit noch aktiven Fußballern und konnte so frischer in dieses letzte Spiel gehen und es so am Ende auch gewinnen.

Nach der finalen Partie war es also vollbracht, der Gewinner stand fest, dieses Jahr machte die Neustift das Rennen. Mit 6 Punkten stand man dank der besseren Tordifferenz an der Spitze. Für den Sieger hieß das, dass man nun den Wanderpokal in den eigenen Händen halten durfte und das mindestens bis zum nächsten Jahr. Der jüngste Spieler der Neustift, Simon Strobl, nahm diesen bei der Preisverleihung breit grinsend entgegen. Der USC Eibesthal gratuliert den Siegern aus der Neustift recht herzlich.

Auch wenn die Spiele schon vorbei waren, ging es danach am Sportplatz in Eibesthal munter weiter. Bei etwas kühlen Abendtemperaturen fanden sich noch viele Leute vor der Kantine und im Feuerwehrhaus zusammen. Für das leibliche wohl hat der USC gesorgt, den Gäste konnte genug zu Trinken und Essen angeboten werden, dank der Hilfe vieler Freiwilliger in der Küche und der Kantine. Zu späterer Stunde eröffnete noch die Sportlerbar im Feuerwehrhaus, dort wurde noch bis spät in die Nacht der erfolgreiche Tag gefeiert.

Der USC Eibesthal bedankt sich bei allen Teilnehmer und ganz besonders bei allen Gästen des heurigen Grätzlturniers und freut sich schon auf das nächste Jahr.

-Johannes Stadlbacher


Die Abschlusstabelle des Grätzlturniers 2016

[table id=32 /]

[table id=33 /]


Die besten Bilder des Turniers: