Packendes Rückspiel der U9 gegen Wetzelsdorf

Am Freitag den 30. Oktober fand das Rückspiel unserer U9 Jugendmannschaft gegen Wetzelsdorf statt, abermals auf heimischen Rasen. Unsere Truppe musste zwei schwere Dämpfer hinnehmen, weil Georg Schurli Schneider auf einer Gebutstagsparty war und Leon der Löwe Medinat leider aufgrund einer Erkrankung nicht dabei sein konnte. Auf diesem Wege wünschen wir ihm alles Gute auf dem Weg der Besserung.

Somit Pfiff unser gutaussehender Schiedsrichter Sebastian Liebhart die Partie an. Unsere jungen, wilden Fußballer legten gleich voll los. Allen voran der quirlige Denis, er sollte in diesem Spiel den Wetzelsdorfern mit seinen Tempoläufen noch einige Male Probleme machen. In der 4. Minute war es jedenfalls soweit, Denis netzte nach einem super Pass zum 1:0. Nach dieser frühen Führung sah man sich auf der Siegerseite, doch man darf einen Gegner nie unterschätzen. Und das war eine wichtige Lektion für unsere Kicker an diesem Nachmittag, denn nur wenige Minuten nach der Führung dachten die Eibesthaler, sie bräuchten nach vollzogenem Angriff nicht mehr zurücklaufen. So lochten die Wetzelsdorfer nach einem Konter zum 1:1 ein. Man ließ sich aber nicht unterkriegen uns spielte frech weiter. Vor der Pause war es wieder Denis der seine Schnelligkeit ausnutzte und zur Zwischenzeitlichen 2:1 Führung traf. Von der 1. Halbzeit muss festgehalten werden, dass unser Ersatztorhüter Hannes einen super Job verrichtete und den verhinderten Löwen bärenstark ersetzte. Er konnte viele Chancen durch wunderbare Paraden entschärfen. Aber auch unsere Damenabwehr stand immer bombenfest, Sophie, Tini und Janine machten sich hinten tadellos.

In der 2. Halbzeit wurde es dann hektischer, jedoch schafften es Dominik und Denis abermals durchzubrechen. Es hatte den Anschein als würden sie beide den Ball treffen und mit geballter Power zum 3:1 ins Tor befördern. Wetzelsdorf ließ aber nicht locker. Sie kamen durch einen sehenswerten Schuss zum 3:2 heran. Nun hieß es Nerven bewahren und diese Nerven zeigte abermals Denis. „Dan the Man“ erzielte seinen 4. Treffer uns stellte auf 4:2! Das Publikum war aus dem Häuschen. Jedoch war die Sache noch nicht gegessen, nun drängten die Wetzelsdorfer. Und es war sicher auch der Eibesthaler Unerfahrenheit zuzuschreiben, dass es in den letzten Minuten noch zum 4:4 Ausgleich kam. Obwohl Dominik, Justin und Denis noch die Chance auf den Siegestreffer hatten, sollte es beim Unentschieden bleiben.

Es kam wieder zum Elferschießen, welches heute deutlich mehr Brisanz versprach aufgrund des vorangegangenen Remis. Viele verschossene Elfer und eine tolle Torwartleistung auf beiden Seiten brachten den Eibesthalern ein 3:2. Diese stürmten siegestrunken in die Kabine und stimmten heitere Lieder an. Wir hoffen noch viele solcher Momente erleben zu dürfen.


Spieler und Spielerinnen:

Denis, Dominik, Janine, Johannes, Manuel, Martina, Max, Sophie, Tobias, Justin


-Vinzenz Stadlbacher