Start in die Frühjahrssaison

Morgen ist es endlich soweit, der USC startet mit dem vorgezogenen Heimspiel der 26. Runde gegen Niederabsdorf in die Rückrunde der Meisterschaft.

Die Anzeichen für Eibesthal stehen gut, ist man doch in den sechs Vorbereitungsspielen stets ungeschlagen vom Platz gegangen. Schwierig wird es gegen den Tabellenletzten der 2. Klasse Weinviertel Nord dennoch, denn der Rasen des Sportplatzes ist aufgrund der nicht enden wollenden Strapazen des Winters in noch keinem guten Zustand, nichtsdestotrotz sollten die Spieler des USC den Tod und Teufel nicht scheuen und den Niederabsdorfern ihr Spiel aufzwingen.
Im Falle eines Sieges könnte Eibesthal auf Rang elf in der Tabelle vorrücken, so denn die Nachbarn aus Wilfersdorf ihren Trend fortsetzen und ihr Spiel gegen Ringelsdorf verlieren sollten.

Überraschungen in der Aufstellungen sind keine zu erwarten, der USC kann bei seinen Spielern aus dem Vollen schöpfen, man muss bloß auf den vorerst zurückgetretenen Kapitän und Freistoßkönig Manuel Sieber und auf die berufsbedingt abwesende Tormaschine in spe Stefan Schöfbeck verzichten, darauf konnte man sich jedoch schon seit dem Vorjahr vorbereiten. Johannes Köck kehrt nach überstandenem Reizhusten zurück und auch Martin Mock wird wieder mit von der Partie sein. Der Trainer Pavel Rumpik kann somit die wohl beste Elf der Vorbereitungsspiele auf den Platz schicken. In denen hat die aktuelle Formation auch immer gut funktioniert, mit Ondrej Spanel hat man nun einen gut in die Mannschaft passenden und technisch beschlagenen letzten Mann, der das Spiel wunderbar eröffnen kann und zudem auch schon öfters seine Torgefahr bewiesen hat. Weiters wird an vorderster Front mit Stefan Gindl ein junger Stürmer für die nötige Brisanz im gegnerischen Strafraum sorgen, auch er traf in den vergangenen Testspielen das Tor wie Wilhelm Tell den Apfel.
Das lässt hoffen, dass das anstehende Spiel zu Gunsten des USC verlaufen wird und der SV Niederabsdorf auch nach diesem Spieltag weiterhin punktelos bleibt.


Heute  noch still, morgen hoffentlich prickelnd: Die Fankurve des USC Eibesthal.
Heute noch still, morgen hoffentlich prickelnd: Die Fankurve des USC Eibesthal.
Da muss es rein, das Ding. Unsere pfeilschnellen Stürmer sind gefragt.
Da muss es rein, das Ding. Unsere pfeilschnellen Stürmer sind gefragt.
Hoffentlich blühen unsere Spieler morgen auf, wie es die Gänseblümchen auf unserem Sportplatz tun.
Hoffentlich blühen unsere Spieler morgen auf, wie es die Gänseblümchen auf unserem Sportplatz tun.
Gute Aussichten auf einen sonnigen Spieltag.
Gute Aussichten auf einen sonnigen Spieltag.

– Johannes Stadlbacher